Nächste Termine
Letzte veröffentlichte Artikel

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
04
Dez
2007
GutscheinWie lange ist mein Gutschein wirklich gültig?
Diese Frage tritt immer wieder aufs Neue auf - besonders zu Zeiten in denen, wie zu Weihnachten,  gern und viel verschenkt wird. Oftmals geben Firmen, die einen Geschenkgutschein verkaufen, ein Ablaufdatum an. Dieses wirklich einzuhalten ist nicht immer so einfach.
Ist ein Gutschein nun abgelaufen gibt es verschiedene gesetzliche Regelungen. Im Allgemeinen gilt laut BGB eine Gültigkeit von drei Jahren - unabhängig von der abgedruckten Gültigkeit! (Urteil des LG München/Az. 7 O 2109/95-02/98).
 Aber es gibt auch Ausnahmen:
  • Wurde ein Gutschein handschriftlich auf eine geringere Dauer ausgestellt und der Käufer (also der Schenker) hat das noch unterschrieben, so ist dies bindend. Allerdings ist eine Dauer von unter einem Jahr wiederum rechtswidrig.
  • Eine weitere Ausnahme sind spezielle Gutscheine, zum Beispiel fürs Theater, Musical, Kino oder eine Sportveranstaltung, wenn sie an bestimmte Vorstellungen gebunden sind. Sind diese Vorstellungen nicht mehr im Programm verfällt der Gutschein.
Wichtig zu wissen ist, dass die gesetzliche Verjährungsfrist nicht mit dem Ausstelldatum des Gutscheines, sondern erst ab Beginn des folgenden Kalenderjahres zu laufen beginnt. Ein am 20.2.2007 ausgestellter Gutschein ist demnach bis zum 31.12.2011 gültig!
Sollte die Dreijahresfrist abgelaufen sein, hat man aber immer noch Chancen, zumindest einen Teil des Wertes einzulösen. Laut Verbraucherschützern kann man mit einem  kulanten Verkäufer eine um eine geschätzte Gewinnmarge von 15% geminderte Leistung aushandeln. Im Falle eines drohenden Rechtsstreites sollte man Aufwand und Nutzen immer gegeneinander abwägen.
  Weitere wichtige Fakten:
  • Gutscheine sind immer übertragbar, auch wenn ein Name darauf steht.
  • Gutscheine können auch in Teilbeträgen eingelöst werden.
  • Mehrere Gutscheine können zusammengefasst werden, wenn dies nicht ausdrücklich vom Verkäufer ausgeschlossen wurde. 
FV Zabeltitz - Letzter Tweet
twitter_icon
Partner & Werbung
Statistik Website
Statistik