Nächste Termine
Letzte veröffentlichte Artikel

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
24
Nov
2008
bergkristall1.jpgDer "Zabeltitzer Diamant" ist natürlich nicht wirklich ein Diamant, aber er zählt trotzdem zur Gruppe der Edelsteine.
Laut dem Schmucklexikon von Prof. Leopold Rössler ist es ein Bergkristall, der besonders während der österreich-ungarischen Monarchie (1867-1920) bekannt war, und der in Zabeltitz (Sachsen) gefunden wurde.
Der Name Bergkristall geht auf griech. krystallos = Eis zurück, da Bergkristall nach antiker Vorstellung eine Art tief gefrorenes Eis war, das nicht mehr auftauen konnte. Erst im 18. Jahrhundert kam der Vorsatz "Berg-" hinzu, da der Begriff Kristall selbst zum allgemeinen Fachwort für die regelmäßigen natürlichen Formen der Mineralien geworden war.
Synonyme Begriffe für Bergkristall existieren nur ein paar, zum Beispiel Bergeis, Strahl - und Wassertropfenquarz.
Jedoch existieren eine Reihe von so genannten Handelsnamen für den Bergkristall. Diese sind zumeist nach ihrem Fundort oder auch nach ihrem Herkunftsort benannt:
  • Alaska-Diamant, Arkansas-Diamant, Böhmischer Diamant, Bornholm-Diamant, Deutscher Diamant, Irischer Diamant, Isle of Wight-Diamant, Lake-George Diamant, Marmaroscher Diamant, Mari-Diamant, Mexikanischer Diamant, Mutzschener Diamant, Quebec-Diamant, Schaumburger Diamant, Schweizer Diamant, Stolberger Diamant,Tasmanischer Diamant,Tolfa-Diamant,Ungarischer Diamant,Vallum-bzw.Vellumdiamant u.v.a.
  • Der Begriff Rheinkiesel bezeichnet Bergkristall-Flußgerölle alpiner Herkunft.bergkristall2.jpg

Aussehen / chemische Eigenschaften:
Der Zabeltitzer Diamant ist farblos, transparent und hat einen Weißstich. Er besteht wie alle Bergkristalle aus Siliziumdioxid (SiO2) - das heißt es ist eine von vielen Quarzformen. Die Dichte beträgt 2,65g/cm3.
Er ist als Edelstein eingestuft, nicht jedoch als wertvoller Edelstein, dazu sind die Vorkommen von Bergkristall zu häufig. Allerdings wird er in geschliffener Form gern als Diamant-Imitation benutzt.
Gern wird der Bergkristall als Heilstein in der Steinheilkunde verwendet, indem er gegen verschiedene Beschwerden, wie zum Beispiel Übelkeit, Verdauungsbeschwerden oder auch Geschwürbildungen eingesetzt wird.

An welcher Stelle der Zabeltitzer Diamant genau gefunden wurde und wo es einen echten Zabeltitzer Diamanten zu bewundern gibt weiß ich leider nicht. Falls jemand Hinweise dazu hat, kann er sich gern bei mir melden...
FV Zabeltitz - Letzter Tweet
twitter_icon
Partner & Werbung
Statistik Website
Statistik