Nächste Termine
Letzte veröffentlichte Artikel

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
10
Jan
2011

schlossSeit gut einem Jahr gehört Zabeltitz nun zur Stadt Großenhain. Grund für einen kurzen Ausblick in Sachen Weiterentwicklung des Ortes, insbesondere der touristischen Bedeutung.

Die wichtigste Maßnahme für eine sinnvolle Weiterentwicklung erfolgte bereits im Dezember 2010. Da nämlich beschloss der Stadtrat den Kauf des Barockparks mitsamt des Palais` vom bisherigen eigentümer Deutsche Bahn AG. Der Kaufpreis für die gesamte Fläche und das Gebäude beträgt 200.000 Euro. Was nun fehlt ist ein Konzept zur Sanierung der unsanierten Parkflächen, sowie ein mittelfristiges Nutzungskonzept für  den Park und das Palais. Wann die Pläne dafür vorliegen ist bisher nicht klar, jedoch ist zumindest für den Park ein solches für 2011 zu erwarten. Neue Konzepte und deren Umsetzung sind dringend nötig, zum einen bedarf es dringend weiterer Sanierungs- und Instandhaltungsmaßnahmen und zum anderen würden die Zabeltitzer Bürger irgendwann ihre Ungeduld zum Ausdruck bringen.

Kurzfristig plant die Stadtverwaltung das Palais durch die Kulturzentrum Großenhain GmbH, die auch schon das Kulturschloss Großenhain mit Leben erfüllt, bewirtschaften zu lassen. Vor allem "kleine" Veranstaltungen, wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern und ähnliches will man ausstatten. Damit würde die Stadtverwaltung allerdings eine weitere Konkurrenz zu den ansässigen Gastronomieunternehmen etablieren. Dies ist einigermaßen problematisch, denn wie schon im Großenhainer Schloss würden anfallende Verluste von der Kommune getragen werden, was  dieses Riesiko die privaten Unternehmen allein schultern müssen.
Zusammen mit dem Ortschaftsrat und dem Förderverein Heimatpflege soll in diesem Jahr ein Konzept zur weiteren Nutzung des Palais als Beschlussvorlage in den Stadtrat eingebracht werden. Speziell für den Barockpark soll wohl ein spezialisierter Fachmann in Sachen Garten- und Denkmalpflege von der Stadtverwaltung beauftragt werden. Er soll sich in diesem Jahr unter denkmalpflegerischen Gesichtspunkten herausarbeiten, wie es mit der Sanierung und Nutzung des Geländes weitergehen kann. Vorgesehen sind dafür erstmal 165.000 Euro in 2011. Da die Stadt nun Eigentümer ist, ist es auch wesentlich einfacher an nötige Fördermittel zu kommen. Als Arbeitsgrundlage geht man schonmal davon aus, dass der gesamte 15 Hektar große Park vermessen wird. Zusätzlich soll jeder einzelne Baum in einem Kataster erfasst werden. Weitere wichtige anstehende Aufgaben sind die Entschlammung der Teiche und die Sicherung und Pflege der Bäume. Mit welchem Personal diese Aufgaben erledigt werden können, ob Bauhof Zabeltitz, geringfügig Beschäftigte oder externe Dienstleister ist noch nicht entschieden.


 

Vorangetrieben werden soll nun auch die touristische Erschließung der Ortschaft Zabeltitz. Um das laut Stadtverwaltung vorhandene Potential zu nutzen soll einiges investiert werden. Vor allem Marketingaktivitäten stehen dabei im Vordergrund. So ist bereits die Anmeldung für das "Projekt Landurlaub" der Tourismus-Marketing-Gesellschaft Sachsen erfolgt, in der bisher 16 sächsische Orte für den Tourismus beworben werden. Darunter befinden sich unter anderem Seiffen/Erzg., Morgenröthe-Rautenkranz oder Diesbar-Seußlitz an der Elbe.
Statt den bisher existierenden Faltblättern über Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen soll es eine professionelle Broschüre geben und Zabeltitz zu einer richtigen "Marke" stilisiert werden.

Was ebenso dringend erneuert werden müsste ist der derzeitige Internetauftritt www.zabeltitz.de . Ob dies von der Kommune übernommen und gepflegt wird, oder ob es andere Möglichkeiten gibt bleibt abzuwarten. Derzeit schlummert die Seite nach ihrer Eingemeindung den Schlaf der Gerechten, da andere Sachen scheinbar erstmal Priorität genießen. Allzu lange sollte diese Phase jedoch nicht mehr andauern, denn auch dies schmälert ein positives Bild in der Außendarstellung.

FV Zabeltitz - Letzter Tweet
twitter_icon
Partner & Werbung
Statistik Website
Statistik