Nächste Termine
Letzte veröffentlichte Artikel

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w006903f/me/modules/mod_latestnews/helper.php on line 109
18
Mär
2010
wm2010-1Nur noch 84 Tage bis zur Fußball-WM in diesem Jahr in Südafrika. Die 32 Mannschaften sind qualifiziert und viele der 3 Millionen Karten sind bereits verkauft. Ausländische wie inländische Fans werden in Scharen erwartet. Das Rahmenprogramm steht und die Organisatoren sind guter Dinge, dass alles wie am Schnürchen funktioniert. Doch geht es nach ein paar älteren Damen, dann soll es noch eine kleine Änderung im Ablauf eines Spieles im WM-Stadion von Polokwane geben.
Anstatt dass wie üblich der kleine Fußballnachwuchs Hand in Hand mit den Weltstars den Rasen betritt, sollen dies die Fußball-Omas des FC Vakeghula tun. Welch eine Vorstellung! Fußball-Omas??? Ja, Frauen im Alter bis zu 84 Jahren. Denn die sind es die sich fast jede Woche auf den Sportplätzen der Region austoben. Das klingt so unglaublich wie es ist, aber noch unglaublicher ist die Tatsache, dass sich mittlerweile über 300 Omas in einer eigenen Liga organisiert haben.
Beka Ntsanwisi, so heißt die Gründerin des "FC Oma", wie FC Vakeghula auf deutsch heißt. Blutkrebs hieß ihre Diagnose und der Rat eines Arztes war sich mehr zu bewegen. Was aber tun in einem armen Township ohne Fitness-Clubs? Ähnlich waren die Gründe bei anderen Frauen, die teilweise mehr als 60 Jahre lang nichts anderes machten, als zwischen Wellblechhütten Kinder zu erziehen, Wäsche zu reinigen und Maisbrei zu kochen. Im örtlichen Krankenhaus dann kam die Idee. Das Schimpfen der Ärzte über ungesundes Essen und Bewegungsmangel, verbunden mit Übergewicht, Diabetes und Bluthochdruck brachte den Entschluss es mit Fußball zu probieren.
Während der zwei mal 15 Minuten Spielzeit pro Spiel sieht man mancher Oma ihr Alter kaum noch an und auch beim Fußball übliche Blessuren werden mit nur wenig Klagen weggesteckt. Ein bisschen ist es schon wie bei den Profis, denn Sponsoren stellen die Spielkleidung und zu den Turnieren reisen die Frauen mit ihrem Coach und kommen so endlich mal raus aus ihrem Dorf. Auch wenn der Trainer manch hitzige Debatte über Regeln oder Aufstellungen mit den älteren Damen austragen muss, so maqcht es ihm doch einen Heidenspaß und witzig findet er es obendrein.

Übrigens hat die FIFA trotz Anfrage und großem Medieninteresse dem Plan der Omas bei einem Spiel mit aufzulaufen leider eine Absage erteilt - Schade eigentlich, denn sie hätten es verdient.

Ein Video zum Thema gibt es als Podcast in der Mediathek der ARD: Link zum Video
FV Zabeltitz - Letzter Tweet
twitter_icon
Partner & Werbung
Statistik Website
Statistik